Allgemein

Freie Wähler Kreisräte im Hauptstollen Hohenpeißenberg

Auf Einladung der Freien Wähler Hohenpeißenberg besuchte am 29.Mai 2017 die Freie Wähler Kreistagsfraktion, vertreten durch Susann Enders, Romana Asam und Robert Goldbrunner, den Hauptstollen in Hohenpeißenberg.
Es war ein beeindruckender Ausflug in die Vergangenheit des Kohlebergbaus.
Rudi Hochenauer, Vorsitzender des Knappenvereins Peißenberg e.V. hatte viel zu berichten über das schwere Leben der Bergleute in und um Hohenpeißenberg.
Im „Hauptstollen“, ursprünglich im Jahre 1837 „Oberer Stollen“ genannt, konnten die Besucher einen authentischen Einblick in die harten Arbeitsbedingungen bekommen. Über 100 Jahre diente der Ansatzpunkt des Stollens als Nullpunkt eines örtlichen „Soldner Koordinaten Systems“ für die Vermessung.
Bei einer gemütlichen Brotzeit im Gasthof Hetten mit den neuesten Informationen der Freie Wähler Landtagsfraktion fand der Abend einen guten Ausklang. weiter ...

Freie Wähler erarbeiten Grundsatzpapier “Chance Oberbayern”

Wie Sie alle wissen, stehen in den kommenden Jahren wichtige Weichenstellungen für unsere Gemeinden, Landkreise und Bayern an. Wir Freie Wähler sind die kommunalpolitische Kraft in Bayern und stehen für unabhängige, bürgerfreundliche und praxistaugliche Lösungen.

Florian Streibl, unser oberbayerischer Landtagsabgeordneter und Bezirksvorsitzender, hat gemeinsam mit den Freien Wählern Weilheim-Schongau dazu eingeladen, regionale Themen zu diskutieren und ein neues Grundsatzpapier für Oberbayern zu entwickeln, um die richtigen Ansätze der zukünftigen Politik zu gewichten.           Vertreter aus Landwirtschaft und Sozialverbänden des Landkreises folgten der Einladung in das Weilheimer Gasthaus “Schießstätte” und diskutierten ihre Schwerpunkte gemeinsam mit Interessierten aus der Region und Vertretern der Kommunalpolitik. weiter ...

Freie Wähler lehnen die geplante Änderung des Kommunalwahlrechts strikt ab

Pressemitteilung vom 29.03.2017

FREIE WÄHLER lehnen geplante Änderung des Kommunalwahlrechts strikt ab.

Hanisch: Wiedereinführung des D’Hondt-Verfahrens schnellstens stoppen

München. Die CSU will Änderungen am Kommunalwahlrecht durchsetzen – und hat einen Antrag auf Rückkehr zum D’Hondt-Sitzverteilungsverfahren bei Kommunalwah-len gestellt. Diesen Vorstoß lehnt die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion vehement ab. „Das D’Hondt-Verfahren begünstigt tendenziell größere Parteien und Wählergruppen – und damit in Bayern ganz klar die CSU. Um Machtmissbrauch zu verhindern, müssen diese Pläne der CSU-Fraktion sofort gestoppt werden. Die Christsozialen versuchen, parteipolitische Konkurrenz mit einfachen Mitteln zu schwächen und auszuschalten“, erklärte Joachim Hanisch, kommunalpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, heute im Plenum des Bayerischen Landtags.
In einem Dringlichkeitsantrag machen die FREIEN WÄHLER darauf aufmerksam, dass die Verteilung der Sitze eines Gremiums den Wählerwillen widerspiegeln müsse, denn in Deutschland ist das Verhältniswahlrecht üblich. Dabei sollen die Stimmenanteile der verschiedenen zur Wahl angetretenen Parteien möglichst gut den Sitzanteilen entsprechen.
Erst 2010 wurde mit einstimmigem Beschluss des Bayerischen Landtags auf kommunaler Ebene das Hare-Niemeyer-Verfahren eingeführt. „Nun, da die CSU die ab-solute Mehrheit im Freistaat hat, will sie das Wahlrecht wieder ändern. Zum Schutz und zur Wahrung des demokratischen Grundverständnisses lehnen wir eine Rück-kehr zum D’Hondt-Sitzverteilungsverfahren klar ab – das ist eine Frage der politischen Ehrlichkeit“, stellte Hanisch fest. weiter ...

Neujahrsempfang

Einladung zum Neujahrsempfang 2017

Die Kreisvorstandschaft der Freien Wähler Weilheim-Schongau freut sich, Sie zum Neujahrempfang einladen zu dürfen.

Nach dem Sektempfang und den Grußworten durch die Kreisvorsitzende Frau Susann Enders und des Landtagsabgeordneten Herrn Florian Streibl, erwartet Sie unser Ehrengast:

FW Kommunalpolitiker und
Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten,
Herr Richter Alexander Hold.

Für die musikalische Umrahmung, am Montag den 30. Januar 2017 im Gasthaus „Oberbräu“ sorgt ab 19:30 Uhr, ein Ensemble der Stadtkapelle Weilheim. weiter ...

Susann Enders wurde zum 2. Bezirksvorstand der Freien Wähler Oberbayern gewählt

Foto vorn von links:
Marianne Heigl, Susann Enders, Martina Purkhardt, Eva Gottstein, MdL
Foto hinten von links:
Gottfried Obermair, Michael Koller, Roland Harsch, Florian Streibl,
MdL, Anton Speer, Roland Schabl, Michael Fischl

Am 25.11.2016 trafen sich die Freien Wähler Oberbayern zu ihrer
Jahreshauptversammlung in Neufahrn.
Neben dem Bericht des 1. Bezirksvorsitzenden, Herrn Florian Streibl,
MdL und der Ehrung des langjährigen Bildungsbeauftragten des BKB,
Herrn Hans Dieter Kuchenmeister, stand als Höhepunkt des Abends die
Neuwahl des Bezirksvorstandes auf dem Programm. weiter ...

Freie Wähler Ortsvorstand Weilheim einstimmig gewählt

Am 10.Oktober fand die Jahreshaupt- versammlung des Ortsverbandes der Freien Wähler Weilheim, in der  Gaststätte Holzwurm, in Weilheim statt.
Nach der Begrüßung der Mitglieder berichtete der 1.Vorstand, Walter Weber, über die erfolgreiche Arbeit der Freien Wähler Weilheim im vergangenen Jahr. Neben den Eindrücken vom Neujahrsempfang mit hochkarätiger Politikprominenz, der Unterschriftensammlung gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA,
dem Workshop zur Erstellung eines Grundsatzpapiers in Schongau sowie der Vorstellung neuer Ortsmitglieder, wurde über den Besuch der Hohenpeißenberger Grubenrettung, vom Sommerfest bis hin zur Teilnahme am Bayerischen Kommunalkongress informiert. Neben Berichten aus dem Kreistag bekamen die Anwesenden einen Einblick in die Stadtratsarbeit ihrer Freien Wähler Fraktion in Weilheim.
Hierbei wurden die Themen Parkgebühren, Barrierefreiheit, Fairtrade Town und Ortsunterfahrung intensiv diskutiert. Der Höhepunkt des Abends war ohne Zweifel die Neuwahl der Ortsvorstandschaft.
Alle Vorstände wurden einstimmig gewählt, bekamen somit das hundertprozentige Vertrauen ihrer Weilheimer Mitglieder. weiter ...

Patient Krankenhaus – Wir leisten Erste Hilfe

Auf Einladung von Susann Enders, Kreisvorsitzende der Freien Wähler Weilheim-Schongau, informierten und diskutierten am 27. September 2016 die Landtagsabgeordneten Florian Streibl und Professor Dr. Peter Bauer die Vorschläge der Freien Wähler für eine Krankenhausreform.
Immer mehr Krankenhäuser in Bayern schreiben rote Zahlen – aktuell sind es bereits mehr als 50 Prozent unserer Kliniken. Die Häuser der Krankenhaus GmbH Weilheim-Schongau gehören ebenfalls dazu.
Dieses politisch provozierte Krankenhaussterben muss ein Ende haben. Als „unverantwortlich“ bezeichnete dies Florian Streibl: „Eine wohnortnahe Krankenhausversorgung gehört zur Daseinsvorsorge. Sie muss auch im ländlichen Raum sichergestellt werden. Deshalb brauchen vor allem kleinere Kliniken Unterstützung“, so der Betreuungsabgeordneter für den Landkreis Weilheim-Schongau. „Dazu gehört unter anderem eine angemessene Finanzierung der Investitionskosten durch den Freistaat“, so Bauer. „Denn nur durch eine solide und verlässliche Finanzierung kann der Erhalt und Ausbau kommunaler Krankenhäuser sichergestellt, die Qualität gesteigert und die Vielfalt öffentlich-rechtlicher, privater und gemeinnütziger Träger bewahrt werden.“ weiter ...

Erweiterte Bezirksvorstandssitzung in Neufahrn

Am 22. Juli 2016 fand die erweiterte Vorstandssitzung der FREIEN WÄHLER des Bezirks Oberbayern unter unserem Vorsitzenden Florian Streibl statt.

Themen waren die anstehenden Vorstandswahlen, bei der bis auf den Kassier der Bezirksvereinigung sich alle wieder zur Verfügung stellen werden. Balthasar Brandhofer, der dieses Amt bisher inne hat, sucht einen Nachfolger, den er, wie er zusicherte, auf jeden Fall einarbeiten und auch unterstützen werde. Weiter stellte Otto Bußjäger das Zwischenergebnis der Grundsatzkommission „Chance Oberbayern“ vor. Bisher war Bußjäger in 14 Landkreisen bei insgesamt 137 Teilnehmern unterwegs. Bis Ende November soll die erste „Workshoprunde“ abgeschlossen werden.  Thema waren auch die anstehenden Bundes- und Landtagswahlen, zu der geeignete Kandidaten von den Kreisen vorgeschlagen werden sollten.  Streibl sicherte zu, dass er alle Kandidaten einladen und entsprechend auf die Wahlen vorbereiten werde. Abschließend berichtete Christine Degenhart von der Arbeit des Landesvorstandes und Professor Michael Piazolo erläutere gemeinsam mit Florian Streibl den Stand der Unterschriftenaktionen gegen CETA bzw. TTIP weiter ...

Arbeitsgespräch im Bayerischen Landtag vom 29.04.2016

Um die bäuerliche Landwirtschaft zukunftsfähig zu gestalten bedarf es der Zusammenarbeit aller landwirtschaftlichen Sparten und Verbände sowie der Politik. Allen voran die Freien Wähler.

Foto von links: Florian Streibl Freie Wähler MdL, Romana Asam Freie Wähler WM-SOG, Irene Popp Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V., Susann Enders Kreisvorstand Freie Wähler WM-SOG, Lucia Egner Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V. (BDM) WM-SOG, Hans Leis BDM GAP

Der erste Neujahrsempfang der Freien Wähler Weilheim-Schongau war ein voller Erfolg

Von links:
Hubert Aiwanger, Freie Wähler Landes- und Bundesvorsitzender
Susann Enders, 1. Vorstand, Freie Wähler Weilheim-Schongau
Florian Streibl, MdL
Ulrike Müller, MdEP
Walter Weber, Ortsvorsitzender, Freie Wähler Weilheim i.OB
Romana Asam, Schriftführerin, Freie Wähler Weilheim-Schongau
Ewald Welzmüller, Schatzmeister, Freie Wähler Weilheim-Schongau

Vom Landtagsabgeordneten Florian Streibl, MdL, über die Europaabgeordnete Ulrike Müller, MdEP, bis hin zum Landes- und Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger, MdL, alle sind sie der Einladung der Freien Wähler Weilheim- Schongau zum ersten Neujahrsempfang ins Weilheimer “Oberbräu” gefolgt. “Wir konnten uns nicht entscheiden, da haben wir sie einfach alle drei zu unserer Prämiere eingeladen. Dass dann auch noch die Terminplanung funktionierte, war unser Glück,” sagte die Kreisvorsitzende der Freien Wähler Weilheim-Schongau, Susann Enders, im vollbesetzten Saal des Weilheimer Traditionsgasthauses. weiter ...

Stadt Weilheim i.OB

Weilheim_in_Oberbayern

 Wikimedia Commons
 
rss-weilheim